Permakulturgarten

Permakultur versteht sich als ein ganzheitliches Gärtnern im Einklang mit dem Kreislauf der Natur und geht über das biologische Gärtnern hinaus, da es beispielsweise auch Mikroklimata besonders berücksichtigt. Ein weiterer Aspekt der Permakultur ist, dass das Bewirtschaften so ausgerichtet ist, dass der Mensch möglichst die Natur für sich arbeiten läßt.

Seit März 2015 besteht auf dem Campus St. Michael ein eigener Permakulturgarten, der in einem Obstanger angelegt ist und insbesondere 200 Meter Hügelbeete als Gemüsegarten umfasst. Den Garten können Sie auf verschiedenen Wegen erleben.

Selbst Mitgarteln

Eine Gruppe von 15 Gartlern pflegt den Gemüsegarten. Mitmachen kann jeder, der Lust hat, regelmäßig in der Gruppe zu gärtnern. Denn der Garten wird als Gemeinschaftsgarten betrieben. Die Gruppe teilt eigenständig die Ernte untereinander auf. Bei Interesse einfach melden!

>> Kontakt zur Gartengruppe: Rebecca Rogers

Außerdem existiert mit dem Schöpfungsgarten Heilig Kreuz in Traunstein noch ein weiterer Garten, der von der Permakultur inspiriert ist.

>> Website Schöpfungsgarten Heilig Kreuz

Gruppenführungen zum Wunschtermin

Sie sind beispielsweise ein Obst- und Gartenbauverein oder eine Pfarrei und wollen den Permakulturgarten gerne besichtigen? Dann buchen Sie doch eine exklusive Führung für Ihre Gruppe zu Ihrem Wunschtermin!

Die Führung übernehmen zu Gartenführern ausgebildete Mitglieder der Gartengruppe und zeigen dabei "ihren" Garten. Die zwei Stunden dauernde Führung führt in die Permakultur ein. Am Ende erwartet Sie dann noch eine kleine Verköstigung. Pro Führung können maximal 20 Personen teilnehmen, die Führung kostet 120,- € pro Gruppe.

>> Buchung beim KBW

Veranstaltungen

Eröffnung des Gartens für die Öffentlichkeit, April 2016

Der Permakulturgarten ist zwar für Einzelbesucher nicht zugänglich, aber das KBW bietet laufend zahlreiche Veranstaltungen rund um den Garten. Dies sind verschiedene Führungen, Workshops und künstlerische Events.

Diese finden Sie unten.

Ansprechpartner:
Hans Glück,
Referent für Nachhaltigkeit
unser Partner: