Globales Lernen - Fair-Trade macht Schule

Globales Lernen - Fair-Trade macht Schule

Themenfortbildung: Der Faire Handel - eine sozial- und umweltfreundliche Handelskultur im 21. Jahrhundert

Do., 09.02.2023 von 14.30-17.30 Uhr


Kardinal-Döpfner-Saal, Campus St. Michael, Vonfichtstr. 1, 83278 Traunstein

Referent/in

Kursnummer : 34236 SPT 11

€ 0.00


Anmeldestelleninformation: FIBS oder info@schulpastorales-zentrum-traunstein.de
Reihe: Pädagogische Fortbildungen
mehr zur Veranstaltungsreihe anzeigen

Der Handel mit Produkten ist eingebettet in globale Lieferketten. Meist wird aus den Aufschriften auf der Verpackung kaum deutlich, woher die Rohstoffe kommen und in welchen Ländern welche Verarbeitungsschritte stattfinden. Selten haben die Konsu-menten Auskünfte über die sozialen und ökologischen Standards entlang der Lieferket-te. In Deutschland entstand die Fair-Handels-Bewegung als Protest gegen die Intrans-parenz und auch die Ungerechtigkeit im Welthandel. Was ist der Faire Handel und wel-che Prinzipien gelten als Grundlage? Welchen Einfluss hat der Faire Handel auf einen gerechteren Weltmarkt? Was ist das vom Bundestag verabschiedete Lieferkettengesetz und was kann es bewirken? Welchen Beitrag können wir als Konsumenten dadurch leisten, dass wir fair gehandelte Produkte kaufen und welche Siegel gibt es? Solche Fragen werden in diesem Workshop gemeinsam beantwortet. Dabei werden aber auch die Grenzen des Konzepts des Fairen Handels diskutiert. Als Handlungsorientierung wird die Selbstwirksamkeit der Konsumenten dargestellt und Methoden zur Be-wusstseinsbildung in Bezug auf Wertschöpfungs- und Lieferketten vorgestellt.

Kooperation
Schulpastorales Zentrum

Termine
Do, 09.02.2023 14:30-17:30 Uhr