Der Dreißigjährige Krieg – Zäsur für Europa

Der Dreißigjährige Krieg – Zäsur für Europa

Bildunsabo

Mi., 12.10.22 von 18.00-21.00 Uhr


Kardinal-Döpfner-Saal, Campus St. Michael, Vonfichtstraße 1, 83278 Traunstein

Referent/in

Kursnummer : 34285

€ 35.00


Anmeldestelleninformation: KBW Tel. 0861/ 6 94 95
Reihe: Und mehr ... Kultur
mehr zur Veranstaltungsreihe anzeigen

Der mit dem "Prager Fenstersturz" von 1618 beginnende Dreißigjährige Krieg erschütterte Europa, vor allem die deutschen Länder zutiefst. Die verheerenden Auswirkungen der verschiedenen Teilkonflikte prägten das politische, wirtschaftliche und kulturelle Leben der Zeit. Zu den bedeutendsten Heerführern zählen Wallenstein, Tilly und der schwedische König Gustav II. Adolf.
Die Kriegsursachen sind vielfältig. Sie liegen sowohl in den zeitgenössischen konfessionellen Auseinandersetzungen, als auch in den Konflikten zwischen habsburgischem Kaisertum und den Ständen des Heiligen Römischen Reiches.
Der Vortrag skizziert die problematische Ausgangssituation in Europa zu Beginn des 17. Jahrhunderts sowie die verschiedenen Kriegsphasen. Ebenso zeigt er, wie die Konflikte 1648 beigelegt wurden und durch den Westfälischen Frieden eine neue politische Ordnung für Europa entstand.

Termine
Mi, 12.10.2022 18:00-21:00 Uhr