Offene Werkstatt: Geld und Nachhaltigkeit
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.

Offene Werkstatt: Geld und Nachhaltigkeit

Workshop mit Expertenbegleitung

Samstag, 27.07.19 von 14.00-18.00 Uhr


Kardinal-Döpfner-Saal, KBW, Vonfichtstraße 1, 83278 Traunstein

Referent/en
  • Isabel Feichtner, Referentin, Professorin für Öffentliches Recht
  • Elisabeth Koch, Referentin, Traumatherapeutin und Heilpraktikerin
  • Stefan Schulte, Referent, Regionalmanager der Region Marburg
  • Frank Jansky, Referent, Schatzmeister BUND Sachsen Anhalt e. V.

Kursnummer : 30817

€ 0.00
Anmeldestelleninformation: service@chiemgauer.info
oder
Tel.: 0861 20 99 53 80
Reihe: Und mehr ... Umwelt-Friede-Gesellschaft
mehr zur Veranstaltungsreihe anzeigen

Dank der „Fridays for Future“-Bewegung hat das Thema Nachhaltigkeit einen sehr hohen Stellenwert in der Gesellschaft erlangt. Die Satzung des Chiemgauer-Vereins spricht von „nachhaltigem Wirtschaften“. Wenn wir ein Instrument wie die Chiemgauer Regionalwährung weiterentwickeln, steht daher die Frage im Mittelpunkt, wie mit Hilfe eines demokratisch gestalteten Geldes die planetaren Grenzen gewahrt werden können.
Am 27. Juli laden wir herzlich in das Katholische Kreisbildungswerk ein, um im Dialog auszuloten, was wir gemeinsam bewegen können. Mit kurzen Beiträgen schauen wir,
- auf die Ergebnisse der letzten Workshops,
- auf ein Klimabonus-Konzept zur Integration ökologisch nachhaltiger Spielregeln im Geld.
Im Gespräch beleuchten wir Stärken und Schwächen aktueller Vorschläge und bearbeiten darüber hinaus folgende Fragen:
. Welche Merkmale hat ein soziales, den Menschen und der Mitwelt dienendes Geldsystem?
. Mit welchen Partnern können wir das Thema Nachhaltigkeit verwirklichen?
. Wie binden wir Kommunen ein?
. Was kann ich persönlich zum Gelingen beitragen?

Kooperation
Chiemgauer e. V., Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Termine
Sa, 27.07.2019 14:00-18:00 Uhr